Discover Rio - Rio De Janeiro - Brazil

Über mich

Als ich 1976 in Zwickau/Sachsen geboren wurde, ahnten weder ich noch meine Familie, dass Rio de Janeiro eine neue Heimat für einen von uns werden könnte.

Nach Abschluss des Gymnasiums und einer Saison als Barman in Bad Hofgastein / Österreich, folgte ein, mein Leben ändernder, Aufenthalt in London. Auf einer Party lernte ich Ana Paula kennen, die seitdem nicht mehr aus meinem Leben zu denken war.

Nach einer 2-jährigen Fernbeziehung folgte ich dem Ruf der Liebe und natürlich der Sonne und startete ein neues Leben in Rio de Janeiro. Zwar hat die Beziehung den Kulturunterschied nicht überlebt, aber meine nunmehr 12 jährige Tochter Helena und das enorme Freizeit- und Kulturangebot Rios lassen mich nicht mehr los.

Seit fast 16 Jahren lebe ich nun in dieser freundlichen, pulsierenden und überaus beeindruckenden Stadt, dem touristischen und kulturellen Zentrum Brasiliens.

Seit dem Abschluss des offiziellen Kurses als Reiseleiter im Jahre 1999, lässt mich dieser Traumberuf nicht mehr los. Habe seitdem mit Touristen aus aller Welt jede Menge unvergessliche Stunden in diesem Traumziel verbracht.

Dabei arbeitete ich mit verschiedensten Reiseanbietern u.a. Gebeco, Dertour, Ikarus, Wikinger, Ruefa, Meier’s Weltreisen. Sowohl die individuelle Betreuung Einzelreisender als auch Großgruppen wurden von mir auf höchstem Niveau durch Rio und Umgebung geführt.

Außerdem sammelte ich Erfahrung als Reisebegleiter und arbeitete als Naturalist und Historiker auf dem Expeditionsschiff "Polar Pioneer“ im Amazonas. Zweimal im Jahr reise ich mit Gruppen durch Peru und Bolivien, auch diese übrigens zwei tolle Ziele in Südamerika.

Wenn ich mal einen Tag ohne Touren oder Transfers genieße, dann verschmelze ich mit dem Heer surfender, skatender und fitnessverrückter Cariocas.

Sehr gerne vermittle ich auch Kollegen in anderen Destinationen, z.B. Iguassu, Salvador, Ouro Preto usw.

Noch eine kleine Anmerkung: Sollte ich selbst nicht mehr zur Verfügung stehen, dann habe ich ein Team kompetenter deutschsprachiger Kollegen an der Hand, die ich auch sehr gerne weitervermittle.

Ich lade Sie herzlich auf eine Stippvisite in meine neue Heimat ein.